Schulhaus
__MAP__

FC Bitsch

Kontakt
König Jonathan, 079/ 531 47 91 / jonathankoenig9@hotmail.com

Beschreibung
Der Fussballklub - kurz FC Bitsch genannt - ist ein Verein nach ZGB (Art. 60ff) in Bitsch und wurde um 1987 gegründet. Die Vereinsziele sind die Ausübung und Förderung des Fussballsports, sowie die Pflege der Kameradschaft und Geselligkeit unter den Vereinsmitgliedern. Der FC Bitsch ist politisch und konfessionell neutral. Heute zählt der Verein rund 80 Mitglieder.

Vorstand

  • Präsident: König Jonathan, Dorfstrasse 4, 3983 Mörel
  • Aktuar: Schaller David, Bielstrasse 25, 3982 Bitsch
  • Kassier: Jossen Carlo, Riederstrasse 18, 3982 Bitsch
  • Junioren-Chef: Walker Matthias, Bahnhofstrasse 24, 3904 Naters
  • Technischer Leiter: von Burg Sebastian,Riederstrasse 116, 3982 Bitsch

Vereinsgeschichte
Trotz seines jungen Alters hat der FC Bitsch eine interessante und vielversprechende Geschichte hinter sich.
Auch bereits in den Sechziger Jahren des 20.Jahrhunderts hatte der runde Ball die Kinder von Bitsch in seinen Bann gezogen. Der erste "Fussballplatz" befand sich ungefähr dort, wo sich heute die Eingliederungs- & Dauerwerkstätte befindet (zwischen Quartier z'Matt und warme Brunnen). Allerdings konnte dort nur im Frühjahr gespielt werden und dies nur in "hohen Schuhen", da man richtige Fussballschuhe noch nicht kannte oder sich leisten konnte.

Gelegentlich wurde gar ein Freundschaftsspiel gegen Mannschaften aus den benachbarten Gemeinden gespielt. Als Erkennungszeichen dienten die rot-weissen Strümpfe, die von einer Mutter für die gesamte Mannschaft "glismet" (gestrickt) wurden. Einmal trat Bitsch gegen Birgisch an - die "Anreise" wurde natürlich zu Fuss bewältigt. Mitten durch den Platz zog sich eine "Wasserleite". Weder durch dies noch durch die Tatsache, bergauf spielen zu müssen, liessen sich die Bitscher aus der Ruhe bringen und entschieden die Partie für sich.

Später verlegten sich die fussballerischen Aktivitäten in den Massaboden. Zur Standard-Ausrüstung gehörten damals auch Gummistiefel, denn bevor das eigentliche Spielfeld erreicht wurde, musste eine Mulde, die wegen der Feuchtigkeit zu einem "Sumpfloch" wurde, durchquert werden. Beim Umbau wurde diese Mulde dann aufgefüllt, um dadurch den Platz wesentlich zu vergrössern. 1985 konnte der umgebaute und vergrösserte Sportplatz im Massaboden östlich des SBB-Ausgleichsbeckens dann eingeweiht werden. Das Fussballinteresse stieg dann merklich an und eine Gruppe von 7-8 Jugendlichen traf sich nun regelmässig, so dass bald darauf genügend Spieler besammen waren, um das erste Trainingsspiel auszutragen.

Der Wunsch eine eigene Mannschaft zu gründen und an einer Meisterschaft teilzunehmen wurde alsdann erfüllt und Felix Ritz als Trainer konnte die Mannschaft an der Gommer Fussball-Meisterschaft (GFM) anmelden. An der Delegiertenversammlung 1986 wurde der Antrag an die Gommer Meisterschaft gestellt, da zu dieser Zeit die Ausdehnung derselben auf den Bezirk "Östlich Raron" bereits vollzogen war und Bitsch wurde ohne grosse Diskussionen aufgenommen.

So wurde 1987 mit grossem Eifer und Freude die erste Saison in der Gruppe B in Angriff genommen und Bitsch erreichte auf Anhieb hinter Grengiols 1 den zweiten Schlussrang. Bereits im 2. Jahr konnte Bitsch jedoch in der obersten Klasse starten, weil Ulrichen freiwillig in die Gruppe B abstieg. "Das Niveau war bedeutend höher und einige jüngere Spieler haben das wohl ein bisschen unterschätzt", so Ritz Felix. Diese erste "harte Saison" wurde schliesslich auf dem 7. Rang beendigt. Nach und nach etablierten sich die Bitscher doch noch und mischten gar tapfer an der Spitze mit, so dass 1990 auf dem 5. Rang abgeschlossen wurde. Einen noch besseren Verlauf nahm die Saison 1991, wo gar der 4.Schlussrang resultierte.

1992 konnte eine 2.Mannschaft mit jungen Spielern ins Leben gerufen werden, die in der Gruppe B schliesslich den 6. Schlussrang erreichte. Dass es nicht nur Hochs, sondern auch Tiefs in einem Vereinsleben zu verzeichnen gibt, wurde im folgenden Jahr mit dem Rückzug der 1.Mannschaft aus der Gruppe A 6 Wochen vor dem Meisterschaftsstart klar. Die Abgänge von mehreren älteren Spielern konnte durch die Nachwuchsmannschaft nicht mehr aufgefangen werden.

Nach eingehender Analyse der Situation gründete man ein "Komitee", welches fortan die Geschicke und die Koordination der "Tschutter" in die Hände nahm. Man blieb zwar auch nach 1992 eine Untersektion des Turn & Sportvereins (TSV) Bitsch, hatte aber dennoch eine eigene Kasse, neue Statuten und einen Vereinsvorstand. Als erster FC-Präsident wurde Amacker Eric gewählt. Der Start in die neue Saison begann der Verein nunmehr mit einer 1.Mannschaft in der Gruppe B.

Da die Zahl der Aktiven kontinuierlich anwuchs, konnte bereits 1994 wieder eine zweite Mannschaft in der Gruppe C angemeldet werden. Der Verein konnte im selben Jahr mit der 1.Mannschaft erstmals einen Gruppensieg feiern und damit stieg wieder in die Gruppe A auf. Auch die 2.Mannschaft war erfolgreich und verpasste mit jeweils dem 2.Schlussrang 1994 und 1995 den Aufstieg in die Gruppe B nur knapp - 1995 gar mit einem Entscheidungsspiel gegen Riederalp.

Die 1994 gegründete Seniorenmannschaft nahm 1995 erstmals an der GFM-Seniorenmeisterschaft teil, so dass in diesem Jahr erstmals 3 Aktivmannschaften und 4 Juniorenmannschaften aufgestellt waren. Für die Saison 1997 wurde die 2.Mannschaft aber wieder aufgelöst und die 1.Mannschaft personell aufgestockt. Es hat sich geziegt, dass halt die 2.Mannschaft und die Seniorenmannschaft auch dann nur geführt werden können, wenn genügend Spieler zur Verfügung stehen.

Der Stolz und die Hoffnung des Vereins ist nach wie vor eine starke Juniorenabteilung. Heinrich Schmidhalter kommen hierbei grosse Verdienste zu. Seit 1995 erscheinen zu den regelmässig angebotenen Trainingsabenden bis zu 40 spielfreudige Kinder, welche sich bei Freundschaftsspielen und Juniorenturnieren mit gleichaltigen Kollegen messen können. Ab 1998 beteiligten sich die Bitscher Junioren an der neu eingeführten Juniorenmeisterschaft der GFM erfolgreich mit mehreren Mannschaften.

Zu den bedeutensten sportlichen und kulturellen Erfolgen zählen:

  • 1987 Mannschaftsgründung und Start in der Gruppe B der GFM
  • 1987 2.Schlussrang Gruppe B und Aufstieg "am grünen Tisch" in die Gruppe A der GFM
  • 1992 Gründung der 2.Mannschaft in Bitsch
  • 1992 3.Schlussrang von Bitsch 2 in der Gruppe B der GFM
  • 1993 Fussballturnier GFM in Bitsch
  • 1993 Abschlussball der Gommer-Fussball-Meisterschaft GFM in Bitsch
  • 1993 3.Schlussrang von Bitsch 1 in der Gruppe A der GFM
  • 1994 Gründung der Seniorenmannschaft in Bitsch
  • 1994 Fussballturnier GFM in Bitsch
  • 1994 1.Mannschaft wird Meister in der Gruppe B (= Aufsteiger A)
  • 1995 Durchführung der "1.Rockparty" mit den Gruppen "Andromeda", "Ankapera" und "Flowers" in Bitsch
  • 1995 Fussballturnier GFM in Bitsch
  • 1995 Senioren-Fussballturnier GFM in Bitsch
  • 1995 Fussballturnier GFM des FC Bitsch in Glis (Englisch-Gruss-Str.)
  • 1995 2.Schlussrang von Bitsch 2 in der Gruppe B
  • 1996 2.Schlussrang von Bitsch 2 in der Gruppe B
  • 1997 Durchführung "2.Rockparty" mit "Blues Guitars AJ & Richie, Luzern", "Ralf Kummer-Band, Naters" und "Natacha"-Konzert in Bitsch anlässlich der 10-Jahr-Feier FC Bitsch am 15. März
  • 1997 1.Finalteilnahme GFM Fiesch I : Bitsch I (3:4 verloren)
  • 1998 Bitsch beteiligt sich am Pilotversuch der Juniorenmeisterschaft der GFM
  • 1999 3.Rang am Junioren F - Turnier in Visp
  • 1999 Fussballturnier GFM in Bitsch
  • 2000 Durchführung eines 3-tägigen Juniorenlagers in Fiesch
  • 2002 Einweihungsfeier des neuen Sportplatzes in Bitsch (zusammen mit TSV Bitsch)

Trotz der recht guten Infrastruktur in Bitsch und der laufenden Ausbauten und kleinen Erweiterungen wurde der Sportplatz dennoch für die Ausübung des Fussballsports zu klein. Die Urversammlung der Einwohnergemeinde beschloss im Dezember 1999 in einer schriftlichen Abstimmung mit dem äusserst knappen Ergebnis von 116 zu 97 Stimmen keinen neuen Ligaplatz zu erstellen. Nach eingehender und ausgiebiger Diskussion und Beratung beschloss die Urversammlung später so den Sportplatz Massaboden zu erweitern. Für rund 1.3 Mio. Franken (inkl. Bodenkauf) wurde im Jahre 2000 die Spielfläche des Platzes praktisch verdoppelt und das zugehörige Garderobenhaus in grosszügiger Weise durch die Gemeinde Bitsch ersetzt.

Neben der Vergrösserung des Spielfeldes von 60 x 30 m auf 44 x 78 m wurden ein neues mit Solarenergie betriebenes Garderobenhaus gebaut und eingerichtet. Die grosszügig angelegten zwei Garderoben mit Duschen und WC werden ergänzt durch einen geräumigen Materialraum, einen Geräteraum mit Schränken, einen technischen Raum sowie mit einem Invaliden-/Damen- und Herren-WC und einer neuen Kantine mit Vorplatz. Die neue Kantine wurde im Jahre 2001 durch den Verein in Eigenarbeit ausgebaut und eingerichtet. Manche Stunde wurde dabei in Fronarbeit geopfert. Am 26. Mai 2002 fand die offizielle Einweihungsfeier und Einsegung statt, welche vom FC Bitsch zusammen mit dem TSV Bitsch organisiert und durchgeführt wird - ein weiterer Höhepunkt....

Mitgliedschaft
Neumitglieder werden gemäss den Statuten auf schriftlichen Antrag an den Vorstand aufgenommen. Die Aufnahme erfolgt durch Beschluss des Vereinsvorstandes und muss an der nächstfolgenden Mitgliederversammlung (GV) bestätigt werden. Mädchen und Frauen können bis 16 Jahren teilnehmen. Die Mitgliederversammlung findet nach Ablauf des Vereinsjahrs traditionsgemäss immer im Spätherbst statt. Für Neumitglieder wird kein Eintrittsbeitrag erhoben. Die Kündigung der Mitgliedschaft erfolgt gemäss Statuten für Aktivmitglieder schriftlich bis 31. Dezember (Ende Vereinsjahr), für die übrigen Vereinsmitglieder jederzeit via Vereins-Vorstand. Weitere Informationen erteilt der Vorstand des FC Bitsch.

Der FC Bitsch führt folgenden Mannschaften:

  • 1. Mannschaft
  • 2. Mannschaft bzw. Seniorenmannschaft
  • 2-3 Juniorenmannschaften
  • Kinderfussballmanschaft

Die Mitglieder haben den Status von Aktiv-, Passiv-, Junior-, Senior- oder Ehrenmitgliedern.

Die Vereinsdaten werden den Mitgliedern jeweils separat im Jahresprogramm mitgeteilt. Zuschauer bei Training und Wettkampf sind gerne willkommen (Kantine offen). Der FC Bitsch ist Mitglied des GFM (Gommer Fussball-Meisterschaft) und nimmt an dessen Meistersschaftsspielen teil.

Infoblätter und aktuelle Mitteilungen werden in Bitsch an folgenden Stellen angeschlagen:

  • GIRO-Konsumgenossenschaft Bitsch
  • Anschlagkasten bei der Turnhalle
  • Restaurants
  • Sportplatz

Der Spielplan ist in den Publikationen der GFM enthalten und kann auch via Internet auf www.gfm-online.ch aufgerufen werden.

Mitgliederbeiträge
Der am Beginn des Vereinsjahres einkassierte Jahresbeitrag für Mitglieder beträgt für:

  • Aktive: CHF 80.00
  • Senioren: CHF 80.00
  • Passive: CHF 40.00
  • Junioren: CHF 40.00
  • Familienbeiträge für Junioren/Lehrlinge: CHF 60.00 (statt 40.00 Einzelbeitrag), falls bei Junioren/innen der gesetzliche Vertreter an der GV teilnehmen will.
  • Ehrenmitglieder: keine Beiträge

Der Jahresbeitrag wird u.a. für folgende Vereinsaktivitäten verwendet:

  • Versicherungsbeiträge
  • Spieler/innen-Pässe
  • Entschädigungen für Schiedsrichter, Trainer und Vorstand
  • Beiträge an Gommer Fussballverband GFM
  • Dressreinigung und -beschaffung
  • Material für Sportplatz und Fussbälle
  • Generalversammlung
  • Familienfest im Sommer
  • Weitere kleinere Auslagen für Unterhalt der Vereinslokale
  • Ausbildung Trainer, Vorstand und Spieler
  • Steuern, Bank- und Postspesen, usw.

Lokalität
Das Vereinslokal ist auf dem Sportplatz im Massaboden in Bitsch. Hier ist im Garderobenhaus auf der Südseite die Kantine - d.h. das Vereinslokal - untergebracht. Die Kantine wurde bei der Sportplatz-Vergrösserung im Jahre 2000 neu erstellt.

Das Vereinslokal steht in erster Linie den Mannschaften als Kantine mit Küche und Tischen mit 25-30 Sitzplätzen zur Verfügung. Zudem können alle Vereinsmitglieder sowie auch Mitglieder des Turn- & Sportvereins dieses Lokal für den Privatgebrauch (Familien-, Bürofeste, Schlechtwettervariante usw.) nützen. Reservationen sind an den Vereinspräsidenten des FC Bitsch zu richten.

Grundsätzlich wird der Sportplatz ausschliesslich durch die Primarschule Bitsch, den FC Bitsch und den TSV Bitsch genützt. Gesuche von anderen Benützern sind grundsätzlich an die Gemeindeverwaltung Bitsch zu richten.


 

Zurück

Wohnungsmarkt

  • Vermietung
Mehr

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
10:00 Uhr - 11:30 Uhr
16:30 Uhr - 17:30 Uhr      

Mittwoch nachmittags geschlossen!